Tags: Camille Saint-Saens

Münchner Merkur: „Schönste Klangfarben“

Über unsere Aufführung der „Ave Maria – Chorwerke der Romantik“ schreibt der Münchner Merkur vom 29. Mai 2019: Glänzend aufgelegt war die Sopransolistin Priska Eser, die sich in Anton Bruckners „Ave Maria“ in den Chorsopran für den siebenstimmigen Klang einreihte. Ihr trefflich feiner Lobgesang füllte die Klosterkirche im „Ave Maria“ von Camille Saint-Saens mit schönsten […]

mehr...

Neues aus der Chorgemeinschaft

Das schreibt die Presse: